Tatort-/Leichenfundortreinigung 2017-06-27T09:03:33+00:00

Tatortreinigung und Leichenfundortreinigung

Fälschlicherweise werden die Tatortreinigung und die Leichenfundortreinigung häufig gleichgesetzt. Da jedoch insbesondere in der Reinigung unterschiedliche Herangehensweisen notwendig sein können, werden die Begrifflichkeiten im Folgenden differenziert dargestellt.

Tatortreinigung: Aufbereitung eines Leichenfundortes nach Mord oder Suizid

Die Tatortreinigung beschreibt die Aufbereitung eines Leichenfundortes nach Mord oder Suizid.
Angehörige und Freunde müssen zunächst das traurige Ereignis begreifen und verkraften. Als sei dies nicht belastend genug, stehen Sie darüber hinaus in der Pflicht, die Spuren am Ort des Geschehens vollumfänglich zu beseitigen, um die Immobilie wieder bewohnbar zu machen.

Wichtig ist dabei, dass die Aufbereitung des Ortes nach dem Auffinden des Leichnams professionell erfolgt. Für eine qualitativ hochwertige, mit den Behörden abzustimmende Reinigung, ist fachmännische Unterstützung unabdingbar. Zur Reinigung von Tatorten bedarf es nämlich besonderen Fachwissens über die spezielle Säuberung von Blut und die Dekontamination von Mikroorganismen.

Sobald Blut, Fäkalien oder andere Körperflüssigkeiten an diesen Orten zu finden sind, muss schnell gehandelt werden. Denn innerhalb weniger Stunden bis Tage, können Bakterien entstehen, die zu gefährlichen Krankheiten führen können. Zudem kann es auch zur Eintrocknung von Blut und Körperflüssigkeiten in die Materialien, zu starker Geruchsbildung und/oder zu Schädlingsbefall kommen.

Da diese Art der Reinigung nicht mit haushaltsüblichen Mitteln durchgeführt werden kann, arbeiten wir mit extra dafür entwickeltem Equipment. Wir raten daher dringend davon ab, Duftsprays oder Essigreiniger eigenmächtig zu nutzen. Auf diese Weise können die Verschmutzungen oder Gerüche nicht dauerhaft entfernt werden.

Es kann sogar einen negativen Effekt haben, indem es zu chemischen Reaktionen kommen kann, die unsere Arbeit behindern und die Reinigung erschweren.

Wir haben Verständnis, dass die Erschütterung durch Vorfälle dieser Art sehr groß ist und verstehen, dass Sie Hilfe brauchen. Hierfür haben wir uns auf die Tatortreinigung fachspezialisiert und möchten Ihnen so bestmöglich zur Seite stehen.

Leichenfundortreinigung: Todesfälle nach Unfall oder natürlichem Ableben

Die Leichenfundortreinigung ist eine allgemeine Zusammenfassung der Tätigkeit. Genau wie bei der Tatortreinigung, handelt es sich um die Reinigung von Leichenfundorten. Zusätzlich jedoch auch bei Todesfällen nach Unfall oder natürlichem Ableben, wobei es sich nicht um einen Tatort handelt.

Der entscheidende Zusatz, der Besonderheiten bei dieser Reinigung mit sich bringen kann, ist der zeitliche Faktor. Durch die zunehmende Anonymität, vor allem in Großstädten oder häufig auch bei alleinstehenden Personen, kommt es leider immer wieder vor, dass diese nach dem Ableben über längere Zeit unentdeckt am Ort des Ablebens liegen können.

Häufig ist durch die lange Liegezeit eine Menge Körperflüssigkeit rund um den Leichnam zu finden. Diese kann je nach Ort in Bodenbeläge, Risse, Fugen oder in Matratzen sowie Polster eindringen und mit der Zeit eintrocknen. Es kommt anschließend zu starker Geruchsbildung und Schädlingsbefall.

Durch den längeren Zeitraum, sind die Gerüche viel intensiver und die Schädlinge (Maden, Fliegen) in großer Anzahl vorhanden.
Generell handelt es sich für den Betroffenen immer um einen Ausnahmezustand. Somit ist es verständlich, dass Sie trotzdem oder darüber hinaus noch viele Fragen und Bedenken haben werden. Im persönlichen Gespräch beantworten wir diese gerne ausführlicher und individuell bezogen auf ihre Situation. Sprechen Sie uns gerne an!